23.3.2017 || 12:14:03 CET
links   Links    ||   suche   Suche
Linke Büroswww.iz3w.org/iz3w/index.html
Linke Büros
Homewww.linke-bueros.de Newsletterwww.linke-bueros.de Kontaktwww.linke-bueros.de Impressum

linXXnet Leipzig / [stadt & kiez]

14.04.2015

Veranstaltung zu Mieterhöhungen & Verdrängung im Leipziger Westen


Am 9. April fand auf Einladung des Netzwerks Schlindewitz im Neuen Schauspiel in Leipzig-Lindenau eine Diskussionsveranstaltung zur Stadtentwicklung im Leipziger Süd- und Altwesten statt.

Auf dem kontroversen Podium wurden aktuelle Stadtentwicklungstendenzen, Gründe für, Effekte von sowie Lösungsansätze gegen Verdrängung durch Mieterhöhungen diskutiert.

Im Beitrag sind Sequenzen einiger Statements zum Status quo, zur Frage ob das Phänomen “Gentrifizierung” genannt werden sollte und was politisch zu tun oder zu lassen ist, kommentiert zu hören.

>>> Beitrag vom linksdrehenden radio (10.4.2015)
>>> Zum kompletten Mitschnitt & Straßenumfrage

Die Stadt wächst, die Mieten steigen, der Leipziger Westen boomt und Entmietungsfälle machen die Runde. Es stellt sich unweigerlich die Frage, ob Wohnen für alle weiterhin bezahlbar bleibt oder es bereits zu Verdrängung infolge von Aufwertungsprozessen kommt. In der Veranstaltung soll die gefühlte Situation durch Fakten unterlegt werden. Welche Instrumente und Ideen gibt es, um bezahlbaren Wohnraum und Freiraum für gemeinnütziges Wirken zu erhalten?

Es diskutierten:

Marco Böhme (DIE LINKE.SüdWest; MdL);
Norma Brecht (Bündnis “Stadt für alle”);
Rene Hobusch (Haus und Grund);
Heiko Müller (Stadtumbaumanagement Leipziger Westen);
Norbert Raschke (Amt für Stadterneuerung und Wohnungsbauförderung)
Angela Seidel, Hausgemeinschaft Holbeinstraße 28a

Moderation: Jule Nagel




Weiterführende Links:
http://www.schlindewitz.de/





Linke Büros
jule.linxxnet.de